LOOS & PARTNER Unternehmensberatung

Vom Glück einen Nachfolger zu haben - wie der Generationswechsel im Familienunternehmen gelingt!

Häufig entsteht nämlich ein gefährliches Vakuum, das in der Übergangsphase bei Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten für Orientierungslosigkeit sorgt.


Daher empfehlen wir im Vorfeld folgende 5 Fragen zu klären:

  • Besitzt der Nachfolger / die Nachfolgerin die notwendige Qualifikation, den Willen und die Kraft das Unternehmen erfolgreich weiter zu führen?
  • Kann der Übergeber auch wirklich Loslassen und sich aus dem Unternehmen zurückziehen?
  • Werden andere Personen aus der Familie, die das Unternehmen nicht bekommen, wertmäßig berücksichtigt?
  • Hat man die Möglichkeit einer stufenweisen Übergabe geprüft?
  • Akzeptieren die Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen und die wahren Meinungsmacher den Nachfolger / die Nachfolgerin?


Sollten Sie auf eine dieser 5 Fragen mit NEIN geantwortet haben, so besteht hier Handlungsbedarf. Wir unterstützen Sie gerne dabei.


"Wenn ich eine Entscheidung von nicht allzu großer Bedeutung fällen musste, habe ich es immer vorteilhaft gefunden, alles Für und Wider abzuwägen. In lebenswichtigen Dingen jedoch, wie etwa der Wahl eines Partners oder eines Berufs, sollte die Entscheidung aus dem Unbewussten kommen, irgendwoher aus unserem Innern."

Sigmund Freud