LOOS & PARTNER Unternehmensberatung

Was können Unternehmer vom Fußball lernen?

Hier drei Anregungen vom Fußball für die Wirtschaft:

1.   Organisation

Im Fußball wird die kollaborative Organisation und der Teamgedanke gelebt: füreinander statt nur miteinander. „Hat der Gegner den Ball, sind wir alle Verteidiger. Haben wir den Ball, sind wir alle Angreifer!“ Mit anderen Worten heißt es, dass jeder Mitarbeiter mehr machen muss, als nur seine fachliche Aufgabe. Für die Wirtschaft heißt das:

 

    • Die Zusammenarbeit hat sich intensiviert
    • Positionen sind nicht mehr so wichtig
    • Spieler bzw. Mitarbeiter werden zu Alleskönnern
    • die systemische Organisationsform wird allen bewusst

 

2. Führung

Der Fokus muss auf die individuellen Stärken gerichtet sein. „Mach´ die Guten besser, die Starken stärker und lebe mit den Schwachen. Aber vergeude nicht zu viel Zeit mit ihnen. Also schau darauf, was die Mitarbeiter gut können und nicht darauf, was sie nicht können!“

Gehen Sie davon aus, dass es keine schlechten Mitarbeiter gibt, sondern nur Mitarbeiter an der falschen Stelle/Position. Finden Sie also heraus, was bei jeder Person das Besondere und Einzigartige ist. Ermutigen Sie die Menschen, Verantwortung für das zu übernehmen, was sie wirklich sind. Helfen Sie den Personen, die passende Aufgabe zu finden. Das ist gelebter, aktiver Respekt vor der Individualität des einzelnen. Die richtige Personalauswahl ist quasi „die richtige PASSUNG“.

 

3. Schnelligkeit durch Vertrauen

„Wenn Sie heute erfolgreich Fußball spielen wollen, müssen Sie schnell sein.“ Der schnelle, blinde Pass durch die Mitte, bei dem die Stürmer in Strafraumnähe den Ball erwarten – das bringt Überraschung. Kurze Wege zum gegnerischen Tor gibt mehr Durchschlagkraft für die Offensive.

Grundlage für dieses schnelle Spiel ist VERTRAUEN! Ein Pass ist ein Vertrauensbeweis. Der Pass in den freien Raum ist doppeltes Vertrauen. Der Passgeber vertraut darauf, dass der Mitspieler losläuft und den Ball erreicht. CREDO: Vertrauen macht den Ball schnell!

Eine wichtige Lektion des Fußballes für die Wirtschaft ist: Wir bekommen die Dinge nicht schneller bewegt, indem wir uns schneller bewegen. Wir müssen lernen, dass „Geschwindigkeit erhöhen“ nichts zu tun hat mit „härter arbeiten“ oder „länger arbeiten“. Das einzige, was wirkliche schnell macht, ist Vertrauen! (und die Kontrollsysteme zurückfahren)

 

Fazit:

Firmenchefs kommen langsam dort an, wo Trainer und Fußballmanager schon lange sind: Bei hohem, kurzfristigen Ergebnisdruck, bei dauernder Veränderung, stetiger Wachstumsansprüchen, globalem Wettbewerb und ständiger Verbesserung!